AGB

1. Geltungsbereich

Unsere Lieferungen erfolgen ausschließlich nach folgenden Liefer- und Zahlungsbedingungen. Nebenabreden und Änderungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Sollte eine der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, gleichgültig aus welchem Grund, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2. Angebot und Zustandekommen des Vertrags

Unser Angebot ist freibleibend. Der Kaufvertrag kommt erst mit dem Versand der Waren bzw. dem Zugang der Rechnung beim Käufer zustande.

3. Preise

Die Preise sind in EUR angegeben und gelten ab Hof in Dittelsheim-Hessloch. Sie verstehen sich inklusive Ausstattung, Glas sowie der gesetzlichen Sekt- und Mehrwertsteuer. Sie beinhalten die Abgabe bei einem dualen System im Sinne der Verpackungsverordnung.

4. Verpackung, Lieferung und Transportkosten

Bei Abholung ab Hof verpacken wir kostenlos in Einwegkartons á 6 Flaschen. Spezialverpackungen wie bspw. Geschenkkartons werden bei Bedarf gesondert angeboten und berechnet. Soll der Wein versendet werden gilt folgende Regelung: Der Versand erfolgt über einen Paketdienst unserer Wahl. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers und gliedern sich wie folgt: Bis 18 Flaschen: EUR 8,- pauschal; ab 24 Flaschen: EUR 0,40 pro Flasche. Ab einem Warenwert von EUR 400,- liefern wir frei Haus. Die Transportkosten gelten nur für den Standard-Versand innerhalb Deutschlands (ohne Inselfracht).

5. Zahlung und Verzug

Der Rechnungsbetrag ist zahlbar spätestens 8 Tage nach Erhalt der Ware ohne jeden Abzug. Neukunden werden ausschließlich nach Vorauskasse beliefert.

6. Gewährleistungsbedingungen

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Eine Auskristallisation von Weinstein stellt kein Grund zur Beanstandung dar.

7. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Weingut Stephan Wernersbach
Spitalstraße 41
D-67596 Dittelsheim-Hessloch
E-Mail: weingut@wernersbachweine. de
Fax: 06244-249

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular [pdf] verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben! Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Download Muster-Widerrufsformular: wernersbach_widerrufsformular_muster.pdf

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

9. Jugendschutz

Der Käufer bestätigt mit dem Absenden der Bestellung, dass er das zum Erwerb gesetzlich erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Kunde verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder eine von ihm bevollmächtigte, volljährige Person die Ware entgegen nimmt.

10. Vertragssprache, anwendbares Recht

Die Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.